Lexikon der Biologie





Adaptation



Sinnesphysiologie: Adaptation einer Geruchsempfindung; oben Reizamplitude (H2S-Konzentration von 6,5 · 10–6 Volumenanteilen), unten Empfindungsintensität (angegeben in willkürlichen Einheiten, ermittelt aus den Schätzungen von 4 Personen in je 10 Versuchen)

[Drucken] [Fenster schliessen]