Lexikon der Biologie





Tab.4: Blühzeit und Blühdauer von Blütenpflanzen



Die Werte beziehen sich jeweils auf die durchschnittliche Blühdauer einer Blüte.
Name Blühzeit

Blühdauer

(in Stunden

bzw. Tagen)
EINTAGSBLÜTEN
Hibiscus trionum (Stunden-Eibisch) 8–12 Uhr 4 h
Portulaca oleracea (Portulak) 10–16 Uhr 6 h
Drosera longifolia (Langblättriger Sonnentau) 9–15 Uhr 6 h
Selenicereus pteranthus (Prinzessin der Nacht) 21–3 Uhr 6 h
Selenicereus grandiflorus (Königin der Nacht) 20–3 Uhr 7 h
Oxalis europaea (Europäischer Sauerklee) 8–16 Uhr 8 h
Mirabilis longiflora (Wunderblume) 19–3 Uhr 8 h
Erodium cicutarium (Schierlings-Reiherschnabel) 8–17 Uhr 9 h
Iris humilis (Schwertlilie) 6–16 Uhr 10 h
Convolvulus tricolor (Acker-Winde) 7–18 Uhr 11 h
Portulaca grandiflora (Portulak) 8–19 Uhr 11 h
Tradescantia virginica (Dreimasterblume) 5–17 Uhr 12 h
Cistus incanus ssp. creticus (Cistrose) 5–18 Uhr 13 h
Hemerocallis fulva (Rotgelbe Taglilie) 6–21 Uhr 15 h
Datura stramonium (Gemeiner Stechapfel) öffnet abends 24 h

MEHR- BIS VIELTÄGIGE BLÜTEN
Geranium pratense (Wiesen-Storchschnabel) 2 d
Rosa arvensis (Feldrose) 2 d
Sinapis arvensis (Ackersenf) 2 d
Lonicera caprifolium (Wohlriechendes Geißblatt, Jelängerjelieber) 3 d
Agrimonia eupatoria (Gewöhnlicher Odermennig) 3 d
Fritillaria meleagris (Schachblume) 5 d
Centaurium erythraea (C.minus) (Echtes Tausendgüldenkraut) 5 d
Eschscholzia californica (Kalifornischer Klappenmohn, Schlafmützchen) 5 d
Digitalis purpurea (Roter Fingerhut) 6 d
Ranunculus acer (Scharfer Hahnenfuß) 7 d
Hepatica nobilis (Dreilappiges Leberblümchen) 8 d
Eranthis hyemalis (Winterling) 8 d
Cyclamen purpurascens (Wildes Alpenveilchen) 10 d
Crocus sativus (Krokus) 12 d
Vaccinium oxycoccos (Moosbeere) 18 d
Cattleya labiata 30 d
Cypripedium insigne (Frauenschuh) 40 d
Phalaenopsis amabilis 50 d
Cypripedium villosum (Frauenschuh) 70 d
Odontoglossum rossii 80 d
Phalaenopsis schilleriana 90 d

[Drucken] [Fenster schliessen]