Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Althaea officinalis

Althaea officinalis L.
Eibisch (syn. Heilwurz, Sammetpappel, Ibischwurz), vgl. Abbildung. Ausdauernde, 0,6-1,5 m hohe Pflanze, die in allen Teilen Schleimstoffe, meist saure Polysaccharide, enthält.
Fam.: Malvaceae.
Vork.: überwiegend Kulturen südosteuropäischer Länder.
Drogen: 1. Althaeae flos (syn. Flores Althaeae, Flores Hibisci, Flores Bismalvae); Eibischblüten (syn. Altheeblüten), die zur Blütezeit im Juli bis August gesammelten, fleischfarbenen, getrockneten Blüten. Inh.: Schleimstoffe (5-9 %), überwiegend aus Galactose, Rhamnose, Galacturonsäure, Arabinose und Glucose bestehend. Anw.: als Tee bei Erkrankungen der Atmungsorgane sowie zum Gurgeln als reizlinderndes Mittel bei entzündlichen Prozessen im Mund- und Rachenraum. 2. Althaeae folium (syn. Folia Althaeae, Folia Bismalvae, Folia Hibisci, Folium Althaeae, Herba Bismalvae, Herba Malvae Visci); Eibischblätter (syn. Altheeblätter), die vor oder während der Blüte gesammelten und getrockneten Laubblätter. Inh.: Schleimstoffe (6-10 %), im wesentlichen aus Galacturonorhamnanen und Arabinogalactanen bestehend. Anw.: Katarrhe der Atemwege, trockener Reizhusten sowie bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum. TG: 3-5 g Droge. 3. Althaeae radix (syn. Radix Althaeae, Radix Bismalvae, Radix Doronicae, Radix Hibisci); Eibischwurzel (syn. Bismalvawurzel, Altheewurzel, Heilwurzel, Ibischwurzel, Weißwurzel, Schleimwurzel, Weiße Süßholzwurzel, Alter Thee-Wurzel, Driantenwurzel, Heimischwurzel, Weiße Malvenwurzel). Inh.: Schleimstoffe (10-20 %, bes. Galacturonorhamnane, hochverzweigte Arabinane, Glucane und Arabinogalactane). Anw.: Zur Reizlinderung bei leichten Entzündungen der Magenschleimhaut, bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem Reizhusten. Volkstümlich bei Katarrhen der Atemwege, des Magen-Darm-Traktes und der Harnwege. Ferner bei Geschwüren, Abszessen und Verbrennungen der Haut. Als Tagesdosis gelten etwa 5 g Droge.



Althaea officinalis, Eibisch

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte