Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Armillariella mellea

Armillariella mellea (Vahl. in Fl. Dan. ex Fr.) Karst. s.l.
Hallimasch.
Fam.: Tricholomataceae.
Inh.: u.a. Melleolid (antibiotisch wirksames Sesquiterpen) vgl. Formel, Armillylorselinat. vgl. Abbildung Anw.: Speisepilz, der roh gegessen zu Unverträglichkeitserscheinungen (Völlegefühl, Meteorismus, Brechdurchfälle) führen kann. Falls der Pilz für den Verzehr zubereitet wird, sollte das Kochwasser vor dem Essen abgegossen werden.





Armillariella mellea. Hallimasch.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnervideos