Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Ascorbinsäure

Ascorbinsäure
(Acidum ascorbicum, Vitamin C, L-(+)-2-Oxo-gulonsäure-γ-lacton), Bestandteil vieler Früchte, z.B. der Hagebutte (Rosa canina), und Gemüse (Kartoffel, Solanum tuberosum). A. spielt als Cofaktor bei zahlreichen enzymatischen Prozessen (z.B. Hydroxylierungen) eine wichtige Rolle, sie fördert die Resorption von Eisenionen aus dem Magen-Darm-Trakt und aktiviert das Immunsystem (Interferonproduktion, Komplementaktivierung). Der Tagesbedarf liegt bei ca. 1 mg/kg Körpergewicht. A. wird heute biotechnologisch mit Hilfe von Acetobacter suboxidans hergestellt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte