Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Asphodelus albus

Asphodelus albus Mill.
(syn. Asphodelus macrocarpus, A. ramosus); Asphodill (syn. Weißer Affodill).
Fam.: Asphodelaceae.
Vork.: Südeuropa.
Droge: Asphodeli-bulbus-Wurzel (syn. Bulbus Asphodeli, Radix Asphodeli albi), die getrocknete, fleischig verdickte Wurzel. Inh.: Hydroxyanthracenderivate (ca. 0,2 %, Herbstdroge bis 1 %), u.a. Aloeemodiin und Asphodelin, ein 1,1',8,8'-Tetrahydroxy-3,3'-dimethyl-2-7'-bisanthrachinon, als Aglyka. Ferner Phytosterole, Triterpene, Fructane, Lipide und Schleimstoffe. Anw.: in der Volksheilkunde als harntreibendes Mittel sowie bei Hautleiden. Industrielle Nutzung der Wurzeln zur Alkoholgewinnung und zur Herstellung von Klebstoff.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte