Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Baunscheidtöl

Baunscheidtöl
(syn. Oleum Baunscheidtii), ursprünglich eine Mischung aus Olivenöl und Crotonöl, das im Rahmen eines der Paramedizin zugehörigen Verfahrens ("Baunscheidtieren") unter Einsatz eines Stichels ("Lebenswecker") zur lokalen Hautreizung bei Rheumatismus und anderen Erkrankungen eingesetzt wurde. B. wird heute selten, zusammen mit der Akupunktur, in der Naturheilkunde eingesetzt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte