Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Bursera-Arten

Bursera-Arten

Fam.: Burseraceae.

Bursera acuminata Willd. (syn. Dacryodes hexandra, Pachylobus hexandrus).
Vork.: tropisches Amerika, westindische Inseln, Australien.
Droge: Bursera-acuminata-Ölharz (syn. Gum carana); Amerikanisches Elemi (syn. Carana, Kopal-Gummi, Tacamahac, Westindisches Elemi). Die Droge ist das aus den Stämmen gewonnene Ölharz. Inh.: Triterpene (Oleanan-, Ursan- und Elephanderivate), Lignane, äther. Öl. Anw.: in der traditionellen Medizin der Sammelgebiete bei Tumoren und Drüsenepithelkrebs. Die Droge wird dort als Pflaster angewendet.

Bursera fagaroides (H.B.K.) Engl. (syn. Amyris ventricosa, Elaphrium fagaroides).
Vork.: Mexiko.
Droge: Bursera-fagaroides-Ölharz. Inh.: Lignane (Peltatin-Derivate), äther. Öl, Triterpene. Anw.: in der Volksheilkunde Mexikos bei Tumoren.

Bursera graveolens (H. B. K.) Triana et Planch (syn. Elaphrium graveolens).
Vork.: Kolumbien, Peru.
Droge: Bursera-graveolens-Ölharz. Inh.: u.a. äther. Öl (Menthofuranderivat Piperinsäure), Triterpene. Anw.: Ein Extrakt aus dem Harz wird in Kolumbien und Peru gegen Zahnschmerzen, Muskelschwäche sowie bei Hühneraugen angewendet.

Bursera penicillata (Sesse et Moc. ex DC.) Engl. (syn. Bursera delpechiana, B. penicillata, B. penigillata, Elaphrium penicillatum); Linaloebaum (syn. Mexikanisches Linaloeholz, Paradiesholz, Zitronenholz).
Vork.: Mexiko.
Droge: Oleum Linaloes; Linaloeöl (syn. Mexikanisches Linaloeöl), die Droge besteht aus dem aus Harz, Rinde, Zweigen und Blättern sowie dem äußeren Pericarp der Früchte gewonnenen Öl. Inh.: äther. Öl komplexer Zusammensetzung mit Linalool als Hauptbestandteil sowie verschiedenen Sesquiterpenen. Anw.: in der Volksheilkunde zur Behandlung von Krebserkrankungen. Auch in der Kosmetik wird das äther. Öl eingesetzt.

Bursera simaruba (L.) Sarg. (syn. Bursera gummifera, Elaphrium simarubum, Pistacia simaruba).
Vork.: Mexiko, Antillen, tropisches Amerika.
Droge: Bursera-gummifera-Ölharz (syn. Amerikanisches Elemi, Carana, Caranna, Gomart-Elemi, Gomart-Harz, Gommart-Elemi, Tacamahac-Elemi), das aus den Stämmen gewonnene Ölharz. Inh.: u.a. äther. Öl, Amyrin, Elemicin, Picropolygamain. Anw.: in der Volksheilkunde Südamerikas und Mexikos bei Tumoren, u.a. Magenkrebs, bei Gicht, Ruhr, Nieren- und Lungenerkrankungen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte