Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Camelina sativa

Camelina sativa (L.) Crantz.
(syn. Alyssum sativum, Myagrum sativum); Leindotter.
Fam.: Cruciferae.
Vork.: Europa, Rußland, auch kultiviert.
Droge: Oleum Camelinae; Leindotteröl (syn. Deutsches Sesamöl, Dotteröl), das fette Öl der Samen. Inh.: Triglyceride mit den Fettsäuren Öl-, Eruca-, Linol- und Palmitinsäure sowie Camelinin, Epoxylinolsäure, Nonacosan, Sitosterine. Anw.: Wegen der engen Verwandschaft zum Leinöl wird die Droge ebenfalls als Ausgangsstoff für die Herstellung von Lacken und Firnissen eingesetzt; in geringerem Maße auch als Speiseöl, Brennöl und zur Seifenherstellung.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte