Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Carminsäure

Carminsäure
(syn. Karminsäure). Anthrachinonderivat, ursprünglich isoliert aus den getrockneten, weiblichen Kochenilleläusen (Dactylopius coccus), das in einer Mischung mit Aluminium, Kalk und Eiweiß als feuerroter Farbstoff in der Mikroskopie, Lebensmittelindustrie sowie Kosmetik (Lippenstifte) eingesetzt wird.



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte