Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Cephaelis-Arten

Cephaelis-Arten

Fam.: Rubiaceae.

Cephaelis acuminata (Bent.) Karst. (syn. Uragoga acuminata, Uragoga granatensis, Psychotria acuminata); Cartagena-Ipecacuanha.
Vork.: Mexiko, Mittelamerika.
Droge: Ipecacuanhae radix. Inh. und Anw.: s. Cephaelis ipecacuanha.

Cephaelis barcellana (Muell. Arg.) Standley (syn. Psychotria barcellana); Rio-Ipecacuanha.
Vork.: Peru, Kolumbien, Brasilien, Venezuela.
Droge: Cephaelis-barcellana-Blatt. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ. Anw.: in der Volksheilkunde werden die gekochten Blätter als Breiumschlag bei Verbrennungen aufgelegt.

Cephaelis blepharophora Stabdley.
Vork.: Kolumbien, Venezuela.
Droge: Cephaelis-blepharophora-Blatt. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ. Anw.: s. Cephaelis barcellana.

Cephaelis elata Sw. (syn. Cephaelis chiriquiensis, C. costaricensis, C. punicea, Evea elata, Tapogomea alata, Uragoga punicea).
Vork.: Panama.
Droge: Cephaelis-elata-Sproß. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ. Anw.: in der Volksheilkunde bei verschiedenen Geisteskrankheiten.

Cephaelis emetica (Mutis) Pers. (syn. Psychotria emetica, Ronabea emetica); Schwarze Ipecacunhawurzel.
Vork.: Bolivien bis Guatemala.
Droge: Ipecacuanhae nigrae radix (syn. Ipecacuanhae radix striata major, Radix Ipecacuanha glycyphloae, Radix Ipecacuanha nigra striata); Schwarze Ipecacuanhawurzel. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ. Anw.: als mildes Expektorans.

Cephaelis humboldtiana Cham. (syn. Psychotria humboldtiana).
Vork.: Kolumbien, Brasilien, Venezuela.
Droge: Cephaelis-humboldtiana-Blatt. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ. Anw.: In der traditionellen indianischen Medizin werden die gekochten Blätter als Breiumschlag bei geschwollenen Füßen eingesetzt.

Cephaelis ipecacuanha (Brot.) A. Rich. (syn. Callicocca ipecacuanha, Cephaelis emetica, Evea ipecacuanha, Hipecacuanha brasiliensis, H. dysenteria, Ipecacuanha fusca, I. officinalis, Ouragoga ipecacuanha, Psychotria emetica, P. ipecacuanha, Uragoga emetica, U. ipecacuanha); Brechwurzel (syn. Kopfbeere, Ruhrwurzel, Speiwurzel).
Vork.: Brasilien, kultiviert in Südasien.
Droge: Ipecacuanhae radix (syn. Radix Ipecacuanhae, Radix Uragogae ipecacuanhae); Brechwurzel (syn. Ipecacwurzel, Ruhrwurzel, Speiwurzel), vgl. Abbildung. Inh.: Alkaloide vom Emetin-Typ (1,8-4 %, v.a. Emetin vgl. Formel, Cephaelin, O-Methylpsychotrin, Psychotrin vgl. Formel), Stärke (30-40 %), saure Saponine (3-4 %). Wirk.: expektorierend (reflektorisch über lokale Reizwirkung an der Magenschleimhaut), emetisch, amöbozid. Anw.: als Expektorans bei chronischer Bronchitis, trockenem Husten, als Emetikum bei Vergiftungen. In der Volksheilkunde auch bei Amöbenruhr. Wegen der notwendigen exakten Dosierung ist die Droge als Teedroge nicht geeignet, sondern nur in Form standardisierter Präparate einsetzbar. 0,5-2 g Droge wirken bereits brecherregend.
Hom.: Cephaelis ipecacuanha HAB1 (syn. Ipecacuanha), die getrockneten unterirdischen Organe. Anw.-Geb.: Bronchitis, Bronchialasthma, Keuchhusten, Magen-Darm-Entzündungen, Schleimhautblutung, Kreislaufstörungen.
Histor.: Die erste Nachricht über diese Droge kam 1590 von dem portugiesischen Mönch Michael Tristam. 1672 wurde die Droge zuerst in einer Pariser Apotheke vertrieben, wobei sie von dem bekannten Arzt Helvetius angewandt und propagiert wurde. In Deutschland befürwortete insbes. Leibniz die Droge, die seit Beginn des 18. Jh. allgemeine Anerkennung und Eingang in die Arzneibücher fand. Der Name Ipecauanha stammt aus der Tupisprache und galt ursprünglich für einige brecherrengende, am Wege stehende Menispermaceen (Mondsamengewächse). Wegen der Ähnlichkeit der Wurzel mit der echten Brechwurzel wurde er später von den Brasilianern auf diese übertragen.



Cephaelis ipecacuanha, Ipecacuanhae radix, Brechwurzel





Cephaelis tomentosa (Aubl.) Vahl. (syn. Evea tomentosa, Psychotria poeppigiana, Tapogomea tomentosa).
Vork.: Panama, Trinidad.
Droge: Ipecacuanha-tomentosa-Wurzel. Inh.: Emetin (0,1 %). Anw.: In der Volksheilkunde wird ein Dekokt bei Verwirrtheit und Halluzinationen sowie bei Röteln verabreicht.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte