Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Cervus asiaticus

Cervus asiaticus
Maralhirsch (syn. Isjubrhirsch).
Fam.: Cervidae.
Vork.: Sibirien, Kasachstan, Altaigebiete, Mandschurei.
Droge: die Bastgeweihe oder Panten (noch nicht verknöcherte Geweihe), Schwanz, Penis, Föten und Sehen. Inh.: Hormone. Anw.: in der chinesischen traditionellen Medizin als Stimulans bei Altersschwäche, Tonikum sowie zur Stimulation der Wundheilung. Das aus den Panten gewonnene Pantokrin zählt in China zu den stärksten tonisierenden Mitteln. Aus den harten Geweihstangen wird in China ein Mittel gegen Hautleiden und Geschwüre hergestellt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte