Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Clematis-Arten

Clematis-Arten

Fam.: Ranunculaceae.

Clematis recta L. (syn. Clematis erecta); Aufrechte Waldrebe (syn. Steife Waldrebe).
Vork.: Mittel- und Südeuropa.
Droge: Herba Clematidis; Waldrebenkraut. Inh.: Anemonin, Protoanemonin, Triterpensaponine, Stigmasterolglykoside. Anw.: volkstümlich bei Hauterkrankungen, u.a. Ekzemen, rheumatischen Beschwerden und Gicht.
Hom.: Clematis recta HAB1, das frische, blühende Kraut. Anw.-Geb.: Hautausschläge, Lymphdrüsenschwellung, Lid- und Bindehautentzündung, Entzündung der Harnblase, der Harnröhre, der Hoden, der Brustdrüse.

Clematis vitalba L.; Echte Waldrebe (syn. Gemeine Waldrebe, Waldrebe), vgl. Abbildung. Vork., Inh. und Anw.: s. Clematis recta.
Hom.: Clematis vitalba HAB; die frischen Blätter. Anw.-Geb.: oberflächliche Krampfadergeschwüre.



Clematis vitalba, Echte Waldrebe

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte