Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Fosfomycin

Fosfomycin
(-)-(1R,2S)-(1,2-Epoxypropyl)-phosphonsäure, aus der Kulturflüssigkeit von Streptomyces fradiae oder synthetisch gewonnenes Breitband-Antibiotikum. Wirk.: hemmt den ersten Schritt der Mureinbiosynthese der Bakterienwand, besonders von grampositiven Keimen. Anw.: alternatives Antibiotikum, wenn Penicilline oder Cephalosporine nicht angewendet werden können, z.B. Knocheninfektionen.



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte