Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Funtumia elastica

Funtumia elastica (Preuss) Stapf
Fam.: Apocynaceae.
Vork.: Guinea bis Zaire.
Droge: Blätter und Samen. Inh.: Steroid-Alkaloide (ca. 0,65 %), wie Irehdiamin, Irehamin, Irehin, Concurchin; Triterpene; in den Samen u.a. Cycloartenol, Desmosterol, Conamin, Conessin. Der Latex der Pflanze enthält ca. 85 % Kautschuk. Anw.: in der afrikanischen Volksheilkunde bei Amöbenruhr. Die Pflanze gilt als der eigentliche Gummibaum der westafrikanischen Länder und wird auch in Pfeilgiften verarbeitet.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte