Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Hippeastrum vittatum

Hippeastrum vittatum (L'Herit.) Herb.
(syn. Amaryllis vittata).
Fam.: Amaryllidaceae.
Vork.: beliebte Zimmerpflanze, ursprünglich in den Anden Perus beheimatet. Inh.: in den Zwiebeln sind Amaryllidaceen-Alkaloide, wie Lycorin, Tazzettin, Haemanthamin, Hippeastrin, Galanthamin, Montanin, Hippacin und Pancracin enthalten. Die Pflanze ist stark giftig!.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte