Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Hirudin

Hirudin
Proteingemisch aus den Speicheldrüsen des Blutegels (Hirudo medicinalis), das als direkter Thrombin-Hemmer die Blutgerinnung inhibiert. H. wird heute gentechnisch mit Hilfe der Hefe Saccharomyces cerevisiae hergestellt. Anw.: Bei Thrombosen und Venenentzündungen, v.a. in Form von Salben und Gelen auch bei Thrombophlebitis, Hämatomen und Ulcus cruris.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte