Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Holarrhena floribunda

Holarrhena floribunda (G. Don.) Dur. et Schinz.
(syn. Holarrhena africana).
Fam.: Apocynaceae.
Vork.: Afrika, v.a. Senegal bis Kongo.
Droge: die Rinde. Inh.: u.a. Alkaloide (2-3 %, v.a. Conessin vgl. Formel, Togholamin und die Steroidalkaloide Holaphyllin, Holamin sowie Holaphyllamin), Progesteron. Wirk.: sedativ und spasmolytisch. Anw.: in der Volksheilkunde bei Amöbenruhr, lokal als Anästhetikum sowie als Industriedroge zur partialsynthetischen Gewinnung von Steroidhormonen.



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte