Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Hydrangea arborescens

Hydrangea arborescens L.
Fam.: Saxifragaceae.
Vork.: östliches Nordamerika.
Droge: Rhizoma Hydrangeae, das ganze Rhizom. Inh.: Hydrangin (Glucosid), Saponine, Rutin, Harz, äther. Öl, fettes Öl. Anw.: in der Volksheilkunde als Diuretikum.
Hom.: Hydrangea arborescens HAB; die frischen, unterirdischen Pflanzenteile. Anw.-Geb.: Entzündungen der Harnblase, Nierensteinleiden.
Histor.: Der Gattungsname ist aus dem griechischen hýdor (Wasser) und aggeion (Gefäß) gebildet, vermutlich in bezug auf den großen Wasserbedarf der Pflanze. Der Artname arborescens bedeutet baumartig, obwohl die strauchartige Pflanze nur etwa 1-1,5 m Höhe erreicht.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte