Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Inocybe-Arten

Inocybe-Arten

Fam.: Cortinariaceae.

Inocybe dulcamara (A. et S. ex Pers.) Kummer, Bittersüßer Rißpilz (syn. Olivgelber Rißpilz).
Vork.: Nadelwälder, Lichtungen und Wegränder in Mitteleuropa.
Inh.: u.a. Muscarin. Bedeut.: Giftpilz.

Inocybe fastigiata (Schff. ex Fr.) Quel.; Kegeliger Rißpilz.
Vork.: Wälder und Wegränder Europas.
Inh.: u.a. Muscarin. Bedeut.: Giftpilz.

Inocybe fibrosa (Sow.) Gill.; Erdblättriger Rißpilz.
Vork.: Laub- und Nadelwälder Mitteleuropas.
Inh.: u.a. Muscarin. Bedeut.: Giftpilz.

Inocybe napipes Lge.; Rübenstieliger Rißpilz.
Vork.: Moorige Laub- und Nadelwälder Europas.
Inh.: u.a. Muscarin. Bedeut.: Giftpilz.

Inocybe patouillardi Bres.; Ziegelroter Rißpilz.
Vork.: Mischwälder Mitteleuropas.
Inh.: bis 0,037 % Muscarin. Bedeut.: giftigster aller Rißpilze.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte