Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Lactobacillus bulgaricus

Lactobacillus bulgaricus
Fam.: Lactobacillaceae.
Anw.: In der Naturheilkunde werden diese stäbchenförmigen, grampositiven Bakterien zur Normalisierung der Darmflora nach Antibiotikakuren oder Bestrahlungen eingesetzt. Außerdem werden sie zur Herstellung von Milchsäure, Joghurt und Kefir verwendet. Sie sind in den Kefirkörnern ("Hirse des Propheten") enthalten, die aus ausgeflocktem Eiweiß und zahlreichen säuernden, vergärenden und geschmacksbildenden Mikroben bestehen und können die Milch in schäumende Gärung bringen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte