Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Leucaena leucocephala

Leucaena leucocephala (Lam.) De Witt.
(syn. Leucaena glauca).
Fam.: Fabaceae (Leguminosae).
Vork.: tropisches Südamerika bis Texas und Florida nordwärts.
Droge: Folia Leucaenae; Wilde Tamarindenblätter, die Laubblätter. Inh.: bes. die nichtproteinogene Aminosäure Mimosin (2-5 %) vgl. Formel. Wirk.: Mimosin verursacht Haarausfall bei Schaf, Pferd und Schwein; es stört den Estrogenzyklus und die DNA-Synthese von wachsenden Haaren. Anw.: als Enthaaarungsmittel bei Schafen.



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte