Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Lithospermum officinale

Lithospermum officinale L.
(syn. Lithospermum ochroleucum, Margarospermum officinale); Echter Steinsame (syn. Eisenkraut, Himmelstütze, Meergries, Meerhirse, Steinhirse, Steinsame, Steinsaat, Teebusk).
Fam.: Boraginaceae.
Vork.: Europa bis Asien.
Drogen: 1. Lithospermum-officinale-Blätter (syn. Böhmischer Tee, Kroatischer Tee), die getrockneten Blätter. Inh.: Phenylpropanderivate, insbesondere Lithospermsäure. Anw.: s. Fructus Lithospermi. 2. Fructus Lithospermi (syn. Fructus Milii solis, Semen Lithospermi, Semen Milii solis); Lithospermum-officinale-Samen (syn. Steinsamen), der reife Samen. Inh.: Octadecatetraensäure, Lithospermsäure vgl. Formel, Pyrrolizidinalkaloide, Scyllit, Kieselsäure u.a. Anw.: früher volkstümlich bei Blasen- und Nierenleiden. Extrakten wird eine antigonadotrope und antithyreotrope Wirkung zugeschrieben.



Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte