Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Lobaria pulmonaria

Lobaria pulmonaria (L.) Hoffm.
Lungenmoos (syn. Lungenflechte, Baumflechte).
Fam.: Stictaceae.
Vork.: Europa, Afrika, Asien, Amerika.
Droge: Lichen Pulmonarius (syn. Herba Pulmonariae arboreae, Sticta); Lungenmoos (syn. Baummoos), der Thallus der Flechte. Inh.: Flechtensäuren (u.a. 3 % Stictinsäure vgl. Formel, Norstictinsäure, Gyrophorsäure), Schleimstoffe, Bitterstoff, Gerbstoffe. Anw.: in der Volksheilkunde bei Lungenkrankheiten und als Adstringens. In der Parfümerie werden ebenfalls Extrakte der Droge genutzt.
Hom.: Lobaria pulmonaria HAB 1; Lungenkraut, die ganzen, getrockneten Thalli. Anw.-Geb.: Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, z.B. Bronchitis, Reizhusten, Rhinitis.



Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte