Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Lonchocarpus nicou

Lonchocarpus nicou (Aubl.) DC.
(syn. Lonchocarpus utilis, Derris utilis); Barbasco.
Fam.: Fabaceae.
Vork.: Brasilien, Bolivien, Ecuador, Mexiko, auch kultiviert.
Droge: Radix Barbasco; Barbasco-Wurzel, die getrocknete Wurzel. Inh.: u.a. Rotenon (Isoflavanonderivat), Lonchocarpsäure, Nicoulin. Anw.: in der südamerikanischen Volksheilkunde als Insektenbekämpfungsmittel sowie als Bestandteil von Pfeilgiften (z.B. Curare).

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte