Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Lysergsäurediethylamid

Lysergsäurediethylamid
(LSD, Lysergid, Lysergamid), partialsynthetisches Lysergsäure-Derivat, das sehr starke Halluzinationen und Rauschzustände in geringsten Konzentrationen (25-100 µg) auslöst. LSD wird als Suchtmittel (Sucht und Suchtdrogen biogenen Ursprungs) mißbraucht, der Verkehr ist daher unter Strafe gestellt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte