Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Mallotus repandus

Mallotus repandus (Willd.) Muell. Arg.
(syn. Croton repandus, C. volubilis).
Fam.: Euphorbiaceae.
Vork.: Indien, Sri Lanka, Südchina, Taiwan, Malaysia, Australien.
Drogen.: 1. Mallotus-repandus-Blätter, die frisch gepflückten oder getrockneten Blätter. Inh.: Diterpene, wie Mallotucin A; Gerbstoffe, Triterpene. Anw.: in der Volksheilkunde bei Entzündungen. 2. Mallotus-repandus-Zweige, die frisch geschnittenen oder getrockneten Zweige. Inh.: Gerbstoffe, wie Bergenin; Triterpene, u.a. α-Amyrin, Friedelin, Ursolsäure sowie Sitosterol. Anw.: in der Volksheilkunde bei Entzündungen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte