Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Manilkara zapota

Manilkara zapota (L.) van Royen
(syn. Achras zapota, Manilkara zapotilla, Sapota achras); Sapotillbaum (syn. Breiapfelbaum).
Fam.: Sapotaceae.
Vork.: tropisches Amerika, bes. Mexiko.
Droge: Gummi Sapotae; Chicle (syn. Chiclegummi, Sapotillgummi), der eingedickte Latex (Milchsaft) der Stammrinde. Inh.: Harz (ca. 38 %), Kautschuk (ca. 15 %, ein Gemisch verhältnismäßig niedermolekularer cis- und trans-Polyisoprene) sowie Gummisubstanzen (ca. 10 %) und Stärke. Anw.: zur Herstellung von Kaugummi und von chirurgischem Material. Die Früchte dienen auch als Obst (Breiäpfel).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte