Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Myrica gale

Myrica gale L.
(syn. Gale palustris); Gagelstrauch (syn. Gerbermyrte, Heidemyrte, Sumpfmyrte), vgl. Abbildung.
Fam.: Myricaceae.
Vork.: Nordwesteuropa bis Kamtschatka.
Droge: Folia Myrti brabantici (syn. Herba Myrti brabantini); Gerbermyrte, die getrockneten Blätter. Die Droge ist giftig! Inh.: äther. Öl (0,4 %) mit Cineol und Dipenten. Ester hochmolekularer Fettsäuren, Flavonoide, u.a. Myricetrin. Anw.: früher bei Dysenterie, als Antiparasitikum, bei Hautleiden sowie gegen Motten und einst auch als Zusatz zum Bier, um dessen berauschende Wirkung zu erhöhen.



Myrica gale, Gagelstrauch

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte