Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Naja naja

Naja naja L.
(syn. Naja tripudians). Brillenschlange, Cobra, Ostindische Kobra.
Fam.: Elapidae.
Vork.: Süd- und Südostasien. Gefährliche Giftschlange.
Droge: das Gift aus den Giftdrüsen. Inh.: basische, neurotoxische und kardiotoxische Polypeptide mit Curare-ähnlicher Wirkung, Phospholipasen, Hämolysine, Antikoagulans (Arvin). Anw.: äußerlich zur Hautreiztherapie bei Rheuma sowie als Analgetikum.
Hom.: Naja tripudians HAB 1; Kobra, das Sekret der Giftdrüse. Anw.-Geb.: zur Schmerzbekämpfung bei inoperablen Tumoren, Analgetikum bei Neuralgien (Trigeminusneuralgie), bei Infektionskrankheiten.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte