Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Origanum onites

Origanum onites L.
(syn. Majorana cretica, M. onites, M. orega, M. oreja, M. smyrnaea, Onites tomentosa, Origanum album, O. orega, O. pallidum, O. smyrnaeum, O. tragoriganum); Kretischer Dost (syn. Spanischer Hopfen).
Fam.: Lamiaceae (Labiatae).
Vork.: östliche Mittelmeergebiete, u.a. griechische Inseln.
Droge: Origani Cretici herba (syn. Herba Origani cretici); Kretischer Dost (syn. Kretisches Dostkraut, Spanischer Hopfen), die getrockneten Zweigenden und Blütenstände. Inh.: äther. Öl (2-4 %) mit Carvacrol (50-85 %), γ-Terpinen (3-13 %), p-Cymen (5-12 %), Borneol (1-7 %), β-Bisabolen (1-5 %) sowie α-Pinen, Myrcen und α-Terpinen (je 1-3 %) als Hauptkomponenten. Anw.: volkstümlich bei Magen- und Darmbeschwerden sowie Erkrankungen der Atmungsorgane, ferner das Öl in Einreibungen bei rheumatischen Beschwerden. Im Haushalt dient die Droge als Gewürz. Sie ist zudem Ausgangsdroge für das Smyrnaer Origanumöl.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte