Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Origanum vulgare

Origanum vulgare L.
(syn. Origanum anglicum, O. barcense, O. capitatum, O. creticum, O. decipiens, O. elegans, O., floridum, O. latifolium, O. majus, O. nutans, O. orientale, O. purpurascens, O. stoloniferum, O. thymiflorum, O. venosum, O. watsoni, Thymus origanum); Gemeiner Dost (syn. Brauner Dost, Echter Dost, Gewöhnlicher Dost, Frauendost, Wilder Majoran), vgl. Abbildung.
Fam.: Lamiaceae (Labiatae).
Vork.: Europa, Kleinasien bis Himalaja und Sibirien.
Drogen: 1. Origani aetheroleum (syn. Aetheroleum Origani, Oleum Origani); Dostenöl (syn. Origanumöl), das Wasserdampfdestillat aus dem frischen oder getrockneten Kraut. Inh.: Terpene mit Carvacrol (40-70 %), γ-Terpinen (8-10 %), p-Cymen (5-10 %), α-Pinen (1-3 %), Myrcen (1-3 %), α-Terpinen (1-2 %) und Thymol (1-4 %) als dominierende Bestandteile. Anw.: volkstümlich innerlich bei Verdauungsstörungen und Erkrankungen der Atmungsorgane (5-6 Tropfen auf Zucker 2-3 mal täglich), äußerlich zu Gurgelwässern und Bädern. 2. Origani herba (syn. Herba Origani, Herba Origani vulgaris); Dostenkraut (syn. Majuschel, Oregano, Wilder Majoran), das getrocknete, während der Blütezeit gesammelte und von den dickeren Stengeln befreite Kraut. Inh.: äther. Öl (0,15-1 %) mit dem Monoterpenphenol Carvacrol als Hauptkomponente, s. Origani aetheroleum, ferner Flavonoide, u.a. Naringin, Apigenin und Luteolin, sowie Phenolcarbonsäurederivate (7,1 %, davon 5 % Rosmarinsäure). Anw.: volkstümlich bei Erkrankungen der Atemwege, Beschwerden im Bereich des Magen-Darm-Traktes, zur Förderung der Gallenproduktion, als harntreibendes Mittel sowie bei rheumatischen Erkrankungen. Im Haushalt als Gewürz verwendet.
Hom.: Origanum vulgare HAB 34, das frische, blühende Kraut. Anw.-Geb.: Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane, gesteigerte sexuelle Erregbarkeit.
Histor.: Der Gattungsname ist die griechische Übersetzung des origanon, das von óros (Berg) und gános (Schmuck) abgeleitet ist. Der deutsche Name Dost stammt aus dem althochdeutschen dosto und bedeutete ursprünglich lediglich buschartige Pflanze.



Origanum vulgare, Gemeiner Dost

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte