Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Paeonia suffruticosa

Paeonia suffruticosa Andr.
(syn. Paeonia arborea, P. moutan); Strauchige Pfingsrose (syn. Strauchpäonie).
Fam.: Paeoniaceae.
Vork.: China, Tibet, Japan, häufig auch kultiviert.
Droge: Moutan cortex (syn. Cortex Moutan, Cortex Moutan radicis); Paeonia-suffruticosa-Wurzelrinde, die im Frühjahr und Herbst gesammelten Wurzelrinden. Inh.: Monoterpene, wie Paeonol (1,3-2,5 %), Glucopaeonol, Paeonosid, Paeonolid, Paeoniflorin, Gerbstoffe, äther. Öl, Phytosterole. Anw.: in der chinesischen und japanischen Volksheilkunde als Schmerzmittel, zur Beruhigung, bei Entzündungen, Menstruationsbeschwerden, Herzerkrankungen und Blinddarmentzündung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte