Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Papaver rhoeas

Papaver rhoeas L.
Klatschmohn (syn. Feldmohn, Feldrose, Feuerblumen, Feuermohn, Klapprosen, Klatschrose, Kornrosen, Mohnblumen), vgl. Abbildung.
Fam.: Papaveraceae.
Vork.: Europa, gemäßigte Regionen Asiens und Nordamerikas.
Droge: Rhoeados flos (syn. Flores Papaveris, Flores Papaveris rhoeados, Flores Papaveris erratici, Flores Papaveris rubri, Flores Papaveris silvestris, Flores rhoeados, Flos rhoeados, Papaver rhoeados flos, Petala rhoeados, Rhoeados petalum); Klatschmohnblüten (syn. Klatschrosenblüten), die zur vollen Blüte gesammelten, getrockneten Kronblätter. Inh.: Alkaloide (0,11-0,12 %) mit Rhoeadin vgl. Formel als Hauptalkaloid, ferner Schleimstoffe. Anw.: volkstümlich bei Schmerzen, Unruhe, Schlafstörungen und Beschwerden im Bereich der Atemwege.
Hom.: Papaver rhoeas HAB 1; Klatschmohn, die frischen Blüten. Weißblühende Varietäten sollen nicht verwendet werden. Anw.-Geb.: anthroposophische Therapierichtung.



Papaver rhoeas, Klatschmohn



Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte