Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Paracelsus

Paracelsus
Arzt und Naturforscher mit dem eigentlichen Namen Philippus Aureolus Theophrastus Bombastus von Hohenheim, geboren 1493 in Einsiedeln (Schweiz), gestorben 1541 in Salzburg. Er gilt als Reformator der Heilkunde, wobei er die Chemie enger in die Heilkunde einbezog, aber auch zahlreiche, besonders einheimische Pflanzen in die Medizin einführte. In Experiment und Naturbetrachtung sah er die Grundlagen der Heilkunde. Bemerkenswert war unter anderem seine Formulierung, daß allein die Dosis eines Stoffes bestimmt, ob dieser ein Gift darstellt oder therapeutische Wirkung besitzt. Trotz seiner Verdienste war er nicht frei von mystischen Vorstellungen des Altertums, die in der Erneuerung der Signaturlehre zum Ausdruck kamen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte