Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Parietaria officinalis

Parietaria officinalis L.
(syn. Parietaria erecta); Glaskraut.
Fam.: Urticaceae.
Vork.: Südeuropa, Nordafrika, in Mitteleuropa teilweise eingebürgert.
Droge: Herba Parietariae; Glaskraut, das getrocknete Kraut. Inh.: Bitterstoffe, Gerbstoffe. Anw.: harntreibend; Brttandteil diuretisch wirksamer Präparate.
Histor.: Der Gattungsname Parietaria ist vom lateinischen paries, parietis (Wand) abgeleitet, Bezug nehmend auf das bevorzugte Vorkommen in Spalten von Mauern. Der Name Glaskraut wurde früher geprägt, als man das Kraut zum Reinigen von Gläsern verwendete.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte