Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Parthenocissus quinquefolia

Parthenocissus quinquefolia (L.) Planch. Emend. Rehd.
(syn. Ampelopsis quinquefolia); Wilder Wein.
Fam.: Vitaceae.
Vork.: Europa, Nordamerika.
Inh.: Anthocyanidine, Leukoanthocyanidine, Anthocyanine (Farbstoffe der roten Blätter). Anw.: in der Volksheilkunde als Diuretikum.
Hom.: Parthenocissus quinquefolia HAB; das Gemisch aus gleichen Teilen frischer Rinde und jungen Sproßteilen. Anw.-Geb.: Gallenblasenschmerzen, Wassersucht. vgl. Abbildung



Parthenocissus quinquefolia.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte