Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pausinystalia johimbe

Pausinystalia johimbe (K. Schum.) Pierre ex Beille
(syn. Corynanthe yohimbe).
Fam.: Rubiaceae.
Vork.: westliches Afrika, insbes. Kamerun, Gabun und südwestliches Nigeria.
Droge: Yohimbe cortex (syn. Cortex Yohimbe, Cortex Yohimbehe); Yohimberinde (syn. Potenzrinde, Yohimbeherinde), die getrocknete Stamm- und Zweigrinde. Inh.: Alkaloide, besonders Yohimbin (0,8 %), ferner u.a. β-Yohimbin vgl. Formel, Pseudoyohimbin und Raubasin. Anw.: als Sexualtonikum, Bestandteil von entsprechenden Kombinationspäparaten bzw. das Reinalkaloid als Yohimbin-Spiegel, mitunter auch bei Harninkontinenz.



Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte