Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Peganum harmala

Peganum harmala L.
Steppenraute (syn. Harmelraute, Harmalkraut, Syrische Steppenraute), vgl. Abbildung.
Fam.: Zygophyllaceae.
Vork.: Mittelmeergebiete, Vorder- und Mittelasien, Pakistan, Mongolei.
Droge: Semen Harmalae (syn. Semen Rutae silvestris); Steppenrautensamen (syn. Harmelrautensamen). Inh.: Harman-Alkaloide, wie Harmin, Harman, Harmalin, Harmol und Vasicin. Anw.: in der Volksheilkunde bei Magenleiden und zur Wundbehandlung. Seit Urzeiten wird die Droge bei religiösen und magischen Ritualen wegen ihrer halluzinogenen Wirkung verwendet, die durch die β-Carboline Harmin und seine Derivate induziert wird. Auch wird ihr eine gewisse Wirksamkeit als Aphrodisiakum zugesprochen, was besonders in Indien in der traditionellen Heilkunde genutzt wird. Als Zusatz zum Opium Papaver somniferum dient die Droge zur Verstärkung der psychotropen Wirkung.



Peganum harmala, Steppenraute

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte