Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pelargonium-Arten

Pelargonium-Arten

Fam.: Geraniaceae.

Pelargonium graveolens L'Herit. ex Ait.; Rosenpelargonie.
Vork.: Afrika, u.a. Angola, Madagaskar, Algerien; Brasilien.
Droge: Oleum Geranii; Geraniumöl (syn. Pelargoniumöl), das äther. Öl der Blätter und Blüten. Inh.: u.a. Geraniol (ca. 40 %) vgl. Formel, Citronellol (ca. 40 %), Geranyltiglianat (ca. 20 %), daneben Linalool, Phenylethylalkohol, Pelargonsäure. Anw.: in der Parfümerie, zum Teil als Ersatz für Rosenöl.



Pelargonium odoratissimum (L.) L'Herit. ex Ait.; Zitronenpelargonie (syn. Citronengeranium, Zitronengeranium).
Vork.: Südafrika, in Frankreich, Spanien, Korsika und Sizilien kultiviert.
Droge: äther. Öl aus den Blüten und Blättern. Inh.: s. Pelargonium graveolens, daneben β-Geraniolglucosid. Anw.: Parfümerie.
Hom.: Geranium odoratissimum HAB 34, die frische, blühende Pflanze.

Pelargonium reniforme (Curt).
Vork.: tropische und subtropische Gebiete.
Hom.: die getrockneten Wurzeln.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte