Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pericopsis laxiflora

Pericopsis laxiflora (Benth. ex Baker) van Meeuwen
(syn. Afrormosia laxiflora, Ormosia laxiflora).
Fam.: Fabaceae.
Vork.: Afrika, Senegal bis Sudan.
Droge: Rinde und Wurzeln. Inh.: Alkaloide, wie N-Methylcytisin; Gerbstoffe, Isoflavone, u.a. Genistein, Formononetin; Syrinaldehyd, Vanillin. Anw.: in der Volksheilkunde zur Schmerzbekämpfung und bei fiebrigen Infektionen. Auch wird über gewisse halluzinogene Effekte der Droge berichtet. Die Wurzeln sind zusammen mit Pflanzenteilen von Strophanthus-Arten Bestandteil von Pfeilgiften in Nigeria.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte