Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Phaeophyta

Phaeophyta
(syn. Phaeophyceae); Braunalgen, etwa 1500 Arten umfassende Abteilung mehrzelliger Meeresalgen (Tange), bei denen Chlorophyll teilweise durch das braungefärbte Fucoxanthin als lichtabsorbierendes Photosynthesepigment ersetzt ist. Sie sind als Quelle von Alginsäure, Laminarin und ihren Derivaten von pharmazeutischer Bedeutung.

Fam.: Lessoniaceae.

Vork.: in allen Weltmeeren.

Macrocystis integrifolia Bory; Birnentang. Inhaltsstoffe und Anwendung s. Macrocystis pyrifera.

Macrocystis pyrifera (L.) C. A. Agardh (syn. Fucus pyriferus); Birnentang. Inh.: Alginsäure (14-21 %) mit einem Glucuronsäureanteil von 20-40 %, Fucose, Mineralien, B-Vitamine. Anw.: zur Gewinnung von Alginsäure sowie als Futtermittel. In ähnlicher Weise werden auch Laminaria-Arten verwendet. vgl. Abbildung



Macrocystis pyrifera.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte