Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Phalaris canariensis

Phalaris canariensis L.
Canariensaat.
Fam.: Poaceae (Gramineae).
Vork.: Südeuropa, Kanarische Inseln, Argentinien, in Marokko und Südeuropa auch kultiviert.
Droge: Semen Canariense; Kanariengrassamen. Inh.: Stärke (ca. 55 %), fettes Öl (ca. 5 %), Kieselsäure, geringe Mengen Alkaloide. Anw.: in der Volksheilkunde als Diuretikum, als Diätetikum in Mehlspeisen und als Brotzusatz. Die Droge wird auch als beliebtes Vogelfutter eingesetzt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte