Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pharbitis nil

Pharbitis nil (L.) Choisy
(syn. Ipomoea nil).
Fam.: Convolvulaceae.
Vork.: Iran, Turkmenien, Indien.
Droge: Semen Pharbites; Kaladanasamen, die reifen Samen. Inh.: Mutterkornalkaloide (0,5 %; Claviceps purpurea), wie Lysergol vgl. Formel, Chanoclavin, Elymoclavin, Penniclavin; Gibberellin, Harz, fettes Öl (ca. 14 %), Gerbstoffe. Anw.: in der Volksheilkunde als Laxans und Anthelmintikum.



Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte