Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Phyllostachys bambusoides

Phyllostachys bambusoides S. et Z.
Madake.
Fam.: Poaceae (Gramineae).
Vork.: China, Japan.
Droge: Wurzeln, Blätter und junge Triebe. Inh.: v.a. Polyphenole sowie p-Cumarsäure und Benzoesäure. Anw.: die Wurzeln in der chinesischen Medizin als Adstringens, Styptikum und Antipyretikum; die Blätter als Antipyretikum und Diuretikum; die Epidermis junger Stengel wirkt sedativ und antiemetisch; der Saft aus den Trieben wird bei Katarrhen, Bronchitis und Cerebralinfektionen eingesetzt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte