Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Pimenta-Arten

Pimenta-Arten

Fam.: Myrtaceae.

Pimenta dioica (L.) Merr. (syn. Pimenta officinalis); Pimentbaum (syn. Nelkenpfeffer).
Vork.: Mittel- und Südamerika, Antillen, Indien, kultiviert auf Jamaika und Reunion.
Drogen: 1. Fructus Pimentae (syn. Fructus Amomi, Semen Amomi); Piment (syn. Englisches Gewürz, Gewürzkörner, Jamaica Pfeffer, Nelkenpfeffer, Neugewürz), die getrockneten, reifen Früchte; vgl. Abbildung. Inh.: äther. Öl (3-5 %), u.a. mit Eugenol, Eugenolmethylether und Caryophyllen; Harz, Gerbstoffen. Anw.: als Stomachikum bei Verdauungsstörungen, vor allem als Gewürz zur Wurstherstellung und für Backwaren. 2. Oleum Pimentae aetheroleum (syn. Oleum Amomi, Oleum Pimentae); Pimentöl (syn. Nelkenpfefferöl), das äther. Öl aus den unreifen, getrockneten Beeren. Inh.: Zusammensetzung s. Fructus Pimentae. Anw.: in der Parfümerie sowie zur Herstellung von Likören.
Hom.: Capsicum jamaicum (syn. Myrtus Pimenta) HAB 34, die nicht ganz reifen, getrockneten Beeren.
Histor.: Die Verwendung von Piment als Gewürz war bereits den Azteken Mittelamerikas bekannt, sie nutzten die Droge unter der Bezeichnung Xocoxochitl zum Würzen von Kakao-Zubereitungen. Diese Rezepturen wurden von den Spaniern übernommen und damit kam die Droge zu Beginn des 16. Jh. nach Europa.



Pimenta dioica, Fructus Pimentae, Piment

Pimenta racemosa (Mill.) J.W. Moore (syn. Pimenta acris, Eugenia acris); Bayrumbaum.
Vork.: Antillen, besonders Jamaika, Puerto Rico, Dominikanische Republik, Bermudas, Venezuela, aber auch in Afrika, z.B. Kamerun.
Droge: Oleum Pimentae acris (syn. Oleum Bay, Oleum Myrciae); Bayöl (syn. Echtes Bayöl), das äther. Öl aus den Blättern und Zweigspitzen. Inh.: Eugenol, Chavicol (zusammen etwa 50-70 %), Eugenolmethylether, Methylchavicol, Furfurol, Myrcen, Phellandren. Anw.: für Einreibemittel bei Erkrankungen des Respirationstraktes, in der Kosmetik zur Herstellung von Haarwässern (z.B. Bayrum).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte