Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Piper guineense

Piper guineense Schumach. et Thonn.
Aschantipfeffer.
Fam.: Piperaceae.
Vork.: Westafrika, Kongo.
Droge: Kongo-Kubeben (syn. Aschanti-Pfeffer), die reifen Früchte. Inh.: Sesamin, Aschantin (Lignan), äther. Öl (ca. 10 %), u.a. mit Phellandren, Harz, Piperin und Piperidin. Anw.: als Gewürz. Die Droge kommt mitunter als Verfälschung von Piper cubeba in den Handel.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte