Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Piperin

Piperin
Hauptalkaloid des Pfeffers (Piper nigrum). Wirk.: Das scharf schmeckende P. führt zur Freisetzung des Neuropeptids Substanz P aus sensorischen Neuronen und induziert damit eine Hyperämisierung, die die Wirkung des Pfeffers als Stomachikum und lokales Reizmittel erklärt.



Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte