Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Platycodon grandiflorum

Platycodon grandiflorum DC.
(syn. Platycodon autumnalis, P. sinensis, Campanula grandiflora, C. glauca, C. gentianoides); Ballonblume; vgl. Abbildung.
Fam.: Campanulaceae.
Vork.: China, Japan.
Droge: Radix Platycodi, die Wurzeln. Inh.: saure Saponine, wie Platycodin A – H; Polygalasäure, Playcodigenin, ferner Platicodosid C, Platycodogensäuren A, B und C. Anw.: in der traditionellen chinesischen Heilkunde als Expektorans und Antitussivum sowie gegen Schmerzen, Enzündungen, Fieber und bei Nervenleiden. Mitunter dient die Droge als Ersatz für Panax ginseng oder Panax quinquefolius.



Platycodon grandiflorum, Ballonblume

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte