Direkt zum Inhalt

Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen: Polygonatum odoratum

Polygonatum odoratum (Mill.) Druce
(syn. Convallaria polygonatum, Polygonatum officinale). Salomonssiegel (syn. Gemeine Weißwurz, Schminkwurz, Springwurz).
Fam.: Convallariaceae.
Vork.: Europa, Mittelmeergebiet bis Sibirien und China.
Droge: Polygonati rhizoma (syn. Radix Polygonati, Radix Sigilli Salomonis, Rhizoma Polygonati, Sigilli Salomonis rhizoma); Salomonssiegelwurzel (syn. Springwurz), die getrockneten Wurzelstöcke. Inh.: Steroidsaponinkomplex, u.a. Odospirosid und Polyfurosid. Anw.: volkstümlich innerlich bei Magenbeschwerden, Gicht und Rheuma, äußerlich als Breiumschlag bei Prellungen und Blutergüssen.
Histor.: Der Gattungsname Polygonatum wird vom griechischen polýs (viel) und góny (Knie, Knoten) gebildet, Bezug nehmend auf die zahlreichen knotigen Anschwellungen des Rhizoms. Der Name Salomonssiegel bezieht sich auf die Ähnlichkeit der Stengelnarben mit Siegelabdrucken, während Weißwurz die weiße Farbe des Wurzelstockes hervorhebt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Partnerinhalte